Bauweise, Ausführung, Material und Ausstattung
Rückruf-Service
Direkt zum Seiteninhalt

Die Ausstattung > Die Heiztechnik
Novelan
Alternativ bieten wir Ihnen Luft/Wasser-Wärmepumpen der Marke
So funktioniert eine Wärmepumpe
Wärmepumpen arbeiten nach dem Prinzip eines Kühlschrankes: gleiche Technik, umgekehrter Nutzen.

Der Kühlschrank entzieht Lebensmitteln Wärme und gibt diese in den Aufstellungsraum ab. Die Wärmepumpe holt sich Wärme aus der Umgebung, wo Sonnenenergie in Erde, Luft und Wasser gespeichert ist.

Durch Verdichten wird das Arbeitsmittel dann auf eine höhere Temperatur gebracht, die ausreicht, um Ein- und Mehrfamilienhäuser komfortabel zu beheizen und sogar Brauchwarmwasser zu erzeugen.
Der Kältekreislauf im Detail


Wärmeaufnahme und Verdampfen
Eine Flüssigkeit, Arbeitsmittel genannt, nimmt die Wärme aus der Natur durch Leitungen (Wasser, Erdreich) oder mit Hilfe von Ventilatoren (Luft) auf. Dies führt zum Verdampfen des Arbeitsmittels, das nun gasförmig ist.

Verdichten und Wärmeabgabe
Dieses Gas wird im Verdichter zusammengepresst, was zu einer Steigerung der Temperatur führt. Diese wird im Kondensator genutzt, um das Heizwasser zu erhitzen. Dabei wird das Gas wieder flüssig und kühlt ungefähr auf die Temperatur des Heizungswassers ab.

Entspannen und Abkühlen
Durch ein spezielles Ventil (Expansionsventil) wird der Druck des Arbeitsmediums vermindert, wodurch es kälter wird. Diesen Effekt nennt man Entspannen. Da die Temperatur des Arbeitsmediums nun wieder entsprechend niedrig ist, kann der Kreislauf von Neuem beginnen.

Bildmaterial: Novelan

Beratung, Planung und Vertrieb von Häusern in Ziegelbauweise
Zurück zum Seiteninhalt